Biskotten

Biskotten

Nachdem ich für ein anderes Rezept Biskotten gebraucht habe, sie aber nicht vorrätig hatte und nicht noch einmal einkaufen gehen wollte, habe ich sie mir schnell selbst gebacken.

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 2 Blech
Autor Michi

Zutaten

  • 3 Eier
  • 70 g Staubzucker ist schon um 20 g zuckerreduziert!
  • 75 g weißes Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 2 EL Staub- oder Kristallzucker optional

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 180°C, Heißluft, vorheizen.

  2. Die Eier trennen und die Eiweiß halb steif schlagen. Die 70 g Staubzucker auf 3 mal hineinsieben und den Schnee sehr steif ausschlagen. Wenn man die Rührschüssel umdreht, soll der Schnee nicht dabei herausrutschen.

  3. Die Eidotter in einer zweiten Schüssel kurz mixen (ca. 3 Minuten) und dann zum Eischnee geben. Mit einem Kochlöffel werden die Dotter nur kurz und vorsichtig per Hand untergehoben.

  4. Auch das Mehl wird auf die Eimasse gesiebt und nur mit dem Kochlöffel untergehoben.

  5. Den locker schaumigen Teig in einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen und auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche aufspritzen.

  6. Die Biskotten können noch einmal mit Staubzucker oder sehr feinem Kristallzucker bestreut werden. Sie schmecken aber auch sehr gut ohne die 2. Zuckerzugabe.

  7. Die beiden belegten Bleche können gleichzeitig im Ofen 10 Minuten gebacken werden.

  8. In einer verschlossenen Keksdose halten sie sich mind. 2 Wochen lang.

  9. Wer sie aufpeppen möchte, kann sie vor dem Backen mit klein gehackten Nüssen bestreuen oder nach dem Backen mit der Unterseite in flüssige Schokolade tauchen. Auch mit Marmelade zusammengeklebt sind sie bestimmt sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code