Doppeldecker, vegan

Doppeldecker, vegan

Dieser vegane Kuchen schmeckt super locker. Die Teige lassen sich natürlich auch einzeln backen. Zum Beispiel als Boden für vegane Torten. Dafür die Menge der Zutaten verdoppeln.

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 8 Personen
Autor Michi

Zutaten

Für den Schokoteig:

  • 120 g Weizenmehl alternativ: Dinkel
  • 50-60 g Rohrzucker
  • 1/2 Pkg. Vanillezucker
  • 1 TL Kuchen und Keksgewürz (Sonnentor) alternativ: 1 TL Zimt
  • 12 g Kakaopulver
  • 8 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 25 g Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 105 g Mineralwasser, prickelnd

Für den hellen Teig:

  • 120 g Weizenmehl alternativ: Dinkel
  • 50 g Rohrzucker
  • 1/2 Pkg. Vanillezucker
  • etwas abgeriebene Orangenschale alternativ: Zitronenschale
  • 8 g Backpulver
  • 25 g Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 100 g Mineralwasser, prickelnd

Anleitungen

  1. Bei beiden Teigen zuerst alle trockenen Zutaten in je einer Schüssel gut miteinander verrühren. Bei veganen Kuchen keinen Mixer verwenden, die Teige werden nur kurz miteinander verrührt.

  2. Danach die flüssigen Zutaten mit dem Schneebesen unterrühren. 

  3. Ich verwende eine Glasform zum Backen, die ca. 20x20 cm groß und ca. 10 cm hoch ist. Es ist gar nicht notwendig diese einzufetten. Ansonsten ein Backblech mit Backpapier belegen.

  4. Zuerst den dunklen Teig einfüllen, danach den helleren oben darauf geben und den Kuchen bei 160°C Umluft 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, es soll kein Teig daran kleben bleiben, dann ist der Kuchen fertig gebacken.

  5. In Stücken geschnitten und mit Staubzucker bestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code