Flammkuchen mit Zwiebel und Speck

Flammkuchen mit Zwiebel und Speck

Der Teig lässt sich sehr rasch selbst herstellen, es muss lediglich eine Stunde Zeit zum Rasten dafür eingerechnet werden.

Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Rastzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 2
Autor Michi

Zutaten

Für den Teig:

  • 1/2 Pkg. Trockengerm
  • 120 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Staubzucker
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 ½ EL Olivenöl

Für den Belag:

  • 6 EL Sauerrahm bei Kuhmilchunverträglichkeit Creme Vega
  • 100 g Speck
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Feta optional

Anleitungen

  1. Die Germ, das lauwarme Wasser und die Prise Zucker mit einem Kochlöffel in einer Rührschüssel verrühren.
  2. Mehl, Salz und Olivenöl dazu geben und ca. 8 Minuten lang mit den Knethaken mixen. Dann zugedeckt ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur rasten lassen.
  3. Den Teig in zwei Teile teilen und mit einem mit Mehl bestaubten Nudelwalker sehr dünn auswalken. Entweder auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder gleich auf einem bemehlten Backpapier. Auch auf dem Papier ist das Mehl notwendig, sonst klebt der Teig zu sehr und lässt sich nicht ausrollen.
  4. Die beiden ausgerollten Teige auf je ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  5. Den Backofen auf 240°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Sauerrahm oder Creme Vega in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer verrühren und gleichmäßig auf den Fladen verstreichen.
  7. Speck und Zwiebel klein würfeln und ebenso auf den Fladen verteilen. Nach Geschmack kann auch ein wenig Feta darüber gebröselt werden.
  8. Ins heiße Backrohr auf die unterste Schiene schieben und ca. 12-15 Minuten backen. Danach erst das 2. Blech hinein schieben, damit auch dieser Flammkuchen von oben und unten genug Hitze bekommt.
  9. Der fertige Flammkuchen kann sofort genossen werden, während der 2. noch gebacken wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code