Gebackene Apfelringe

Gebackene Apfelringe

Ein Klassiker aus der österreichischen Mehlspeisküche. 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4
Autor Michi

Zutaten

  • 6 Äpfel
  • 120 g Mehl
  • eine Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1/8 l Milch
  • ev. 1 Spritzer Rum damit der Milchbackteig beim Backen weniger Fett anzieht
  • Fett (z.Bsp. Margarine oder Kokosöl) zum Herausbacken

Anleitungen

  1. Das gesalzene Mehl in einer Schüssel mit der Milch glatt abrühren. Dann die Eier und ev. einen Spritzer Rum unterrühren.

  2. Äpfel schälen, mit einem Messer das Kerngehäuse so raus schneiden, dass die Äpfel außen noch ganz sind und nur das Loch in der Mitte haben.

  3. Die Äpfel mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden (so zwischen einem 1/2 und einem ganzen Zentimeter) und dann einzeln in den Backteig geben. Mit einer Gabel herausnehmen und ein wenig abtropfen lassen.

  4. In einer Pfanne etwas Fett erhitzen und mehrere in Backteig getunkte Apfelscheiben hinein legen. Wenn sie eine schöne Farbe bekommen haben, wenden.

  5. Die fertig gebackenen Äpfel zum Warmhalten ev. in eine Schüssel geben, mit einem Deckel abdecken und bei ca. 100°C solange in den Backofen stellen, bis alle Apfelringe fertig sind.

Dazu passt zum Beispiel Kirschenröster:

  1. Dafür frische Kirschen oder TK-Kirschen aus der vorigen Saison in wenig Wasser weich kochen. Etwas Vanillepuddingpulver in wenig Wasser verrühren und unter die Kirschen mengen. Nach Geschmack zuckern.

  2. Die Apfelringe schmecken aber auch mit einer Kugel Vanilleeis sehr gut, oder einfach nur mit Zucker oder Zimt-Zucker bestreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code