Germknödel aus dem Dampfgarer

Germknödel aus dem Dampfgarer

Das mit dem Schifahren krieg ich heuer nicht so recht hin... Dafür habe ich das Schihüttenessen nach Hause geholt! Tiefkühl-Germknödel war gestern! Es ist nämlich echt nicht schwierig, selbst welche zu machen! Und sie sind super flaumig!

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Rastzeit 55 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 3 Stück
Autor Michi

Zutaten

  • 100 ml Milch
  • 15 g frische Germ
  • 20 g Kristallzucker
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter zusätzlich
  • 1 Prise Salz
  • 110 g Butter, zimmerwarm
  • ca. 120 g Powidl
  • 2-3 EL gemahlener Mohn
  • 2 EL Staubzucker zum Bestauben
  • Vanillesauce optional

Anleitungen

  1. Die Milch lauwarm erwärmen, auf keinen Fall aufkochen lassen, sonst wird das nichts mit dem Germteig!

  2. Die Germ in eine Rührschüssel bröseln und die Hälfte der lauwarmen Milch darüber gießen. Germ in der Milch auflösen und dann mit dem Kristallzucker und 50 g Mehl verrühren. Mit einem Küchentuch abgedeckt 15 Minuten rasten lassen.

  3. Das restliche Mehl und die zweite Hälfte der Milch zum Germgemisch dazu geben. Ebenso das Ei und den Extradotter. Nun mit den Knethaken der Küchenmaschine gut verkneten. 50 g Butter in kleinen Stücken und eine Prise Salz nach und nach dazu geben.

  4. Den gut durchgekneteten Teig mit einem Küchentuch bedecken und ca. 20 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.

  5. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen gut durchkneten.

  6. Den Teig in 3 gleichgroße Teile portionieren und zu Kugeln formen.

  7. Die Kugeln noch einmal flach auseinander drücken und jeweils ca. 1 1/2 EL Powidl in die Teigmitte geben. Das jeweilige Teigstück auf eine Hand legen und mit der anderen Hand den Rand Stück für Stück von außen in die Mitte ziehen, aber nicht auf dem Powidl ablegen. Eher in der Mitte wie ein Säckchen zusammen ziehen. Es dürfen keine Löcher im Teig sichtbar sein.

  8. Die Knödel mit der Naht nach unten noch einmal auf die bemehlte Arbeitsfläche legen und wiederholt, abgedeckt 20 Minuten rasten lassen.

  9. Das gelochte Blech des Dampfgarers mit etwas Butter einfetten und die Knödel in größerem Abstand darauf legen. Sie gehen nämlich ziemlich auf.

  10. Die Knödel werden für 20 Minuten bei 100°C im Dampfgarer gegart.

  11. In der Zwischenzeit den geriebenen Mohn mit ein wenig Staubzucker vermischen. Je nach Vorliebe die restliche Butter in einer Pfanne schmelzen oder aber eine Vanillesauce zubereiten. 

  12. Die Germknödel mit Butter oder Vanillesauce und dem Mohnzucker sofort nach der Garzeit servieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code