Germteigkarotten

Gefüllte Germteigkarotten

Ein Highlight für das Osterbuffet.

Portionen 9 Stück
Autor Michi

Zutaten

für den Teig

  • 1 Pkg. Germ
  • 200 ml Wasser
  • 100 g Butter oder Margarine geschmolzen
  • 375 g Mehl glatt
  • 1 TL Salz

für die Fülle

  • 6 Stück Eier gekocht
  • 100 g Topfen
  • 3 EL Mayonnaise
  • 3 EL Senf
  • 4 Stück Essiggurken
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Bund Schnittlauch zum Verzieren =Stängel der "Karotte"

Anleitungen

  1. Die Butter schmelzen und danach die restlichen Zutaten wie Germ, Wasser, Mehl und Salz untermischen und zu einem glatten Teig verrühren.

  2. Den Teig für ca. 1 Stunde rasten lassen. (In der Zwischenzeit kann die Fülle zubereitet werden).

  3. Die Eier ca. 10 min. lang hart kochen.

  4. Danach die Eier schälen und kurz abkühlen lassen. Dann in kleine Stücke hacken und Gurken sowie Zwiebel ebenso klein schneiden.

  5. Alle Zutaten für die Fülle vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Den Teig dünn ausrollen und in lange, 15 mm breite Streifen schneiden.
  7. Die Streifen werden nun einzeln um eine Hörnchenform gewickelt. Man kann dafür auch die Formen benutzen, die bei der Zubereitung von Schaumrollen verwendet werden. Die Spitze muss bei der Schaumrollenform für die Karotte allerdings eng und spitz zugewickelt werden. 

  8. Auf das Backblech legen und mit dem Dotter bestreichen.
  9. Für ca. 15 - 20 min. bei 180°C Ober-/Unterhitze goldgelb backen.
  10. Die Formen vorsichtig im heißen Zustand heraus ziehen. Dafür die "Karotte" in ein Tuch legen, am besten mit einer Zange ein Stück der Form greifen und leicht drehend herausziehen. 

  11. Die fertigen "Karotten" mit Hilfe eines Spritzsacks füllen und mit Kräutern, z.B. Schnittlauch verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code