Himbeer Tiramisu – ohne Eier

Himbeer Tiramisu – ohne Eier

Ich wurde schon von meiner Gastautorin damit verwöhnt. Das Tiramisu hat mir sehr gut geschmeckt, die Creme schmeckt durch das Joghurt leicht und nicht so schwer wie beim Originaltiramisu. Die Angabe "ohne Ei" bezieht sich auf die Creme.

Portionen 6 Personen
Autor Gastautor Gabi

Zutaten

  • 1 Pkg Vollkorn Biskotten
  • 1 Pkg QuimiQ
  • 200 g Mascarpone
  • 250 g griechisches Joghurt
  • 250 g Schlagobers steif geschlagen
  • 2 Pkg Bourbon Vanillezucker
  • 200 g Staubzucker nach Belieben
  • Etwas Zitronenschale
  • Etwas Zitronensaft
  • 1/16 Rum
  • 300 g Himbeeren TK oder frisch

Anleitungen

  1. QuimiQ mit dem Handrührgerät cremig rühren.
  2. Mascarpone, Zucker, Vanillezucker und Joghurt unterrühren. Geschlagenes Obers vorsichtig unterheben.
  3. Mit Zitronensaft, Zitronenschale oder einer Prise Zimt abschmecken.
  4. Himbeeren vorsichtig unter die Creme mischen, sie sollen ganz bleiben. Bei TK Himbeeren am besten noch gefroren verwenden.
  5. In eine flache Auflaufform eine Schicht Biskotten legen, die Biskotten mit einem Pinsel mit Rum beträufeln. Mit Himbeercreme bedecken. Weiter fortfahren mit Biskotten, Rum und Himbeercreme, usw. – mit Creme abschließen, so dass alle Biskotten bedeckt sind.
  6. Sofort kalt stellen. Einige Stunden im Kühlschrank aufbewahren, bevor es serviert wird.

Rezept-Anmerkungen

Ich liebe dieses Dessert, weil es leicht, fruchtig und frisch schmeckt . Es ist einfach zuzubereiten und lässt sich gut vorbereiten. Bei unseren Gästen und in unserer Familie ist es zu jeder Jahreszeit gut angekommen und sehr gelobt worden. Man kann natürlich auch andere Beeren wie Erdbeeren oder Heidelbeeren verwenden. Gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code