Marillen-Joghurtschnitte

Marillen-Joghurtschnitte

Fruchtig und leicht. So schmeckt der Sommer!

Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Zeit zum Kühlen 3 Stunden 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 1 halbes Backblech
Autor Michi

Zutaten

Für das Biskuit:

  • 5 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl ich habe Vollkornmehl aus Dinkel verwendet

Für die Joghurtcreme:

  • 300 g reife Marillen
  • 150 g Joghurt
  • 20 g Staubzucker
  • 250 g Quimiq natur
  • 250 g Schlagobers

Anleitungen

Biskuit:

  1. Eier in Klar und Dotter trennen, Klar zu festem Schnee schlagen, Dotter mit Zucker für einige Minuten schaumig mixen, Mehl und Eischnee locker unterheben.
  2. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und verstreichen.

  3. Bei 190°C für 15 Minuten backen und abkühlen lassen.

Joghurtcreme:

  1. Die Marillen in Stücke schneiden und fein pürieren. Das Joghurt dazu pürieren und Staubzucker nach Geschmack einrühren.
  2. Schlagobers in einem hohen Mixbecher fest schlagen. In einer weiteren Schüssel das Quimiq kurz cremig rühren.
  3. Marillenjoghurt zum Quimiq geben und unterrühren, dann das Schlagobers locker unterheben.
  4. Das abgekühlte Biskuit halbieren und eine Hälfte mit einem Backrahmen umstellen. Die Marillen-Joghurtcreme auf das Biskuit geben und verstreichen. Die zweite Biskuithälfte darauf setzen und leicht andrücken.

  5. Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden fest werden lassen.

  6. Die Marillen-Joghurtschnitte entweder nur mit Zucker bestäuben oder mit 1/2 Becher geschlagenem Schlagobers bestreichen und mit Schokospänen bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code