Ostercheesecake

Ostercheesecake

Damit könnt ihr echt Eindruck schinden! Optisch und natürlich auch geschmacklich.

Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 1 Blech
Autor Michi

Zutaten

Für den Teig:

  • 450 g glattes Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 50 g Kakaopulver
  • 225 g weiche Butter alternativ Alsan (Margarine)
  • 225 g Zucker
  • 1 Pkg. Bourbon Vanillezucker
  • 2 Eier

Für die Füllung:

  • 2 Dosen Pfirsich- oder Marillenhälften Abtropfgewicht 240 g
  • 500 g weiche Butter alternativ Alsan
  • 4 Pkg. Magertopfen
  • 300 g Zucker
  • 6 Eier
  • 2 Pkg. Vanillepuddingpulver

Anleitungen

  1. Zuerst die Butter für die Füllung bei mittlerer Temperatur zerlassen und anschließend abkühlen lassen. Danach die Pfirsich- oder Marillenhälften in einem Sieb abtropfen lassen.

Zubereitung des Teiges:

  1. In einer Rührschüssel alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten, sodass ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht.

  2. Etwas weniger als ein Drittel des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen. Osterhasen (oder andere Motive) ausstechen und beiseite legen.

  3. Die Teigreste und den übrigen Teig noch einmal miteinander verkneten und auf einem Bogen Backpapier in Größe des Backbleches ausrollen.

  4. Backrohr auf 160° C mit Heißluft vorheizen.

Zubereitung der Fülle:

  1. Topfen, Zucker, Eier und Puddingpulver mit der gut ausgekühlten Butter cremig mixen.

Fertigstellung:

  1. Die Fruchthälften auf dem Teigboden verteilen, die Fülle darüber verteilen und glatt streichen und die Osterhasen darauf legen. Am besten so, dass beim späteren Schneiden des Kuchens jeweils ein Hase mittig auf einem Kuchenstück liegt.

  2. Den Kuchen ca. 60 Minuten backen. An den Seiten wird er etwas gebräunt, das macht aber nichts, wenn er nicht allzu dunkel wird. Ansonsten die Temperatur auf 150°C zurück schalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*

code