Ostereier, vegan und glutenfrei

Ostereier, vegan und glutenfrei

Diese Masse kann vielfältig verwendet werden, sogar eine Osterlammbackform kann mit dreifacher Menge der Zutaten damit gefüllt werden. Dieses im Anschluss noch mit geschmolzener Schokolade überziehen und mit Kokosette bestreuen.

Autor Michi

Zutaten

  • 100 g Walnusskerne
  • 65 g geriebene Mandeln, trocken
  • 50 g geriebene Mandeln, feucht mit wenig Wasser verrührt
  • 15 g Agavendicksaft
  • 10 g Kakaopulver
  • 1 Msp. Vanillepulver
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1 kleine Prise Salz

Glasur:

  • ca. 50 g vegane Schokolade, dunkel alternativ: jede Schokolade nach Wahl
  • ca. 50 g vegane Schokolade, weiß alternativ: jede Schokolade nach Wahl
  • Kokosöl nach Bedarf

Anleitungen

  1. Die Walnüsse fein reiben und mit allen anderen Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig verkneten.

  2. Aus der Masse mit den Händen kleine Eier formen und für ca. 1 Stunde kalt stellen. 

  3. Die vegane Schokolade über Wasserdampf schmelzen. Bei Bedarf die Schokolade mit etwas Kokosöl verdünnen.
  4. Ein Tablett oder ähnliches mit Klarsichtfolie belegen, die Eier in die Schokolade tauchen und mit einer Gabel vorsichtig heraus heben. Auf der Klarsichtfolie ablegen. 

  5. Sobald alle Eier mit Schokolade überzogen sind, das Tablett vorzugsweise in den Kühlschrank stellen, damit die Schokolade schneller anzieht.

  6. Und auch das anfangs besagte Osterlamm will ich euch nicht vorenthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code