Pancakes, vegan

Pancakes, vegan

Schon beim Frühstück stellt sich bei uns die Frage "Was darf es heute sein?" Nicht, weil ich schon morgens vor der Arbeit so gerne und motiviert abwechslungsreich koche, sondern weil das frühstücksbrotverweigernde Kind doch bitte gesättigt in die Schule gehen soll, denn Vormittagsjause ging sowieso noch nie... Der Teig für die Pancakes wird am Abend zubereitet, somit ist es morgens ein Zeitaufwand von ca. 4 Minuten, um alle am Frühstückstisch zufrieden zu stellen.

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 4 Minuten
Gesamtzeit 9 Minuten
Portionen 1 Person
Autor Michi

Zutaten

  • 65 g Weizen oder Dinkelmehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Vanille(zucker)
  • 3 g Backpulver
  • 100 g Haferdrink alternativ: ein anderer Pflanzendrink
  • 1 schwacher TL Apfelessig
  • 1/2 EL Apfelmus
  • 1 TL Kokosöl

Anleitungen

  1. Mehl , Zucker, Vanille und Backpulver miteinander vermischen

  2. Pflanzendrink, Apfelessig und Apfelmus mit einem Schneebesen mit den trockenen Zutaten gut vermischen und den Teig in einer zugedeckten Schüssel über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

  3. In der Früh eine beschichtete Pfanne erhitzen, wenig Kokosöl dazu geben und den Teig auf 4-5 kleine Portionen aufgeteilt nebeneinander heraus backen.
    Die Temperatur nicht zu heiß wählen, damit die Pancakes innen auch gut durch sind, bevor sie außen schon zu dunkel werden.

  4. Dazu passt entweder selbstgemachtes Fruchtjoghurt, die selbstgemachte vegane Nusscreme* oder für alle nicht ganz so strengen Veganer der Marzipanhonig**.

Rezept-Anmerkungen

*Hier geht es zur vegane Nusscreme

**Und hier zum Marzipanhonig

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code