Salzstangerl

Salzstangerl

Frisch genossen schmecken sie am besten! Sie eignen sich aber auch sehr gut zum Einfrieren, dann hat man den Frischegenuss noch einmal, wenn man sie kurz aufbäckt.

Gesamtzeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 2 Backbleche
Autor Michi

Zutaten

  • 500 g Mehl probiere 100 g durch Vollkornmehl zu ersetzen
  • 125 ml Wasser lauwarm
  • 125 ml Milch lauwarm
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Butter
  • 1/2 Germwürfel alternativ 1 Pkg. Trockengerm
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Meersalz und Kümmel zum Bestreuen

Anleitungen

  1. Für das Dampfl 2-3 EL lauwarme Milch mit Zucker und Germ im Mixtopf verrühren. Mit einem Geschirrtuch bedecken und 10 Minuten ruhen lassen.

  2. Wasser und Milch handwarm erwärmen. 

  3. Das Mehl mit Salz und Butter zum Dampfl dazu geben. Das Wasser-Milch-Gemisch ebenfalls dazu leeren und zu einem glatten Teig kneten (am Einfachsten mit der Küchenmaschine).
  4. Den Teig 45 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. 
  5. Den aufgegangenen Teig in 6 Portionen teilen. Die Teigportionen einzeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn und kreisförmig auswalken und in kleine Dreiecke schneiden. Dazu den Kreis vierteln und jedes Viertel noch einmal halbieren. 

  6. Die Dreiecke von der breiten Seite zur Spitze hin aufrollen, dabei die Spitze ein wenig länger ziehen, das ergibt mehr Lagen und ein schönes Wickelergebnis.

  7. Die Salzstangerl auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.  Genügend Abstand zwischen den Stangerl lassen, denn sie gehen im Backrohr auf. Wenn der Platz zu wenig ist, dann lieber noch ein drittes Backblech verwenden. 

  8. Das Ei verquirln und die Salzstangerl damit bestreichen. Mit grobem Meersalz und/oder Kümmel, auch Schwarzkümmelsamen passen gut, bestreuen. 

  9. Bei 180°C Heißluft im vorgeheizten Ofen ca. 22-25 Minuten goldgelb backen. Abgekühlt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code