Zwetschkenröster

Zwetschkenröster

Normalerweise mache ich Zwetschkenröster immer frisch mit im Sommer eingefrorenen Zwetschken. Wenn's mal schnell gehen muss, brauche ich jetzt nur mehr zur fertig vorbereiteten Variante greifen.

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4 Gläser à ca. 300 ml
Autor Michi

Zutaten

  • 800 g Zwetschken
  • 1/16 l Wasser
  • 1 Zimtstange
  • 4 Gewürznelken
  • 2 EL Rohrzucker

Anleitungen

  1. Zwetschken mit Wasser abspülen, mit einem Messer halbieren und entkernen.

  2. Zwetschken in einen Topf geben, Wasser, Zucker und Zimtstange dazu geben, die Gewürznelken in einem Teeei oder Teesieb hinein geben, damit man sie später leichter wieder herausfischen kann

  3. Die Zwetschken ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen, hin und wieder umrühren. Wer den Zwetschkenröster mehr eingedickt haben möchte, kann entweder weniger Wasser dazu geben, oder das Ganze etwas länger einkochen lassen. Nachdem ich ihn für einen späteren Zeitpunkt einkoche und am Tag der Verwendung warm essen mag, erwärme ich ihn dann noch mal und somit muss ich zu diesem Zeitpunkt nicht extra noch Flüssigkeit dazu geben.

  4. Um den Zwetschkenröster lange haltbar zu machen, empfiehlt es sich, diesen in sterilisierte Weckgläser zu geben. Auch die Deckel und Gummiringe müssen steril sein. Entweder in einem Topf mit Wasser auskochen, oder im Dampfgarer sterilisieren.

  5. Die mit den Klammern verschlossenen Gläser bei 100°C für 20 Minuten in den Dampfgarer stellen. Den gelochten Behälter verwenden und darauf achten, dass die Gläser sich nicht berühren.

  6. Die Gläser im Dampfgarer nach abgelaufener Zeit völlig auskühlen lassen und dann kontrollieren, ob der Einkochvorgang, also die Erzeugung des Vakuums in den Gläsern, funktioniert hat. Dafür die Klammern herunter nehmen und kontrollieren, ob die Deckel gut halten. Wenn sie sich nicht hochziehen lassen, dann wieder die Klammern darauf geben und bis zur Verwendung kühl und dunkel lagern.

  7. Vor der Verwendung unbedingt kontrollieren, ob die Deckel noch fest sitzen und sich nicht hochziehen lassen, das bedeutet, der Inhalt ist in Ordnung. Wenn die Deckel nur locker darauf liegen, was selten einmal vorkommen kann, ist der Inhalt verdorben.

  8. Ist das Vakuum also noch immer vorhanden, dann an der Lasche des Gummirings ziehen und der Deckel löst sich. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code