Pitabrot

Pitabrot

Der Teig ist schnell zubereitet und auch das Herausbacken in der Pfanne ist keine Hexerei! Und wieder einmal ganz ohne Konservierungsstoffe und Plastikverpackung.

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Rastzeit 1 Stunde
Portionen 6 Stück
Autor Michi

Zutaten

  • 1 Pkg. Trockengerm das sind 7 g
  • 1 Prise Zucker
  • 300 g Dinkel- oder Weizenmehl, glatt
  • 150 ml handwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Anleitungen

  1. Germ, Zucker und einen kleinen Teil des lauwarmen Wassers in einer Rührschüssel miteinander vermischen.

  2. Nach ca. 5 Minuten das Mehl und das Salz dazu geben. Ebenso das restliche Wasser und das Öl. Nun mit den Knethaken in der Küchenmaschine bei niedriger Geschwindigkeit ca. 5-8 Minuten kneten.

  3. Die Rührschüssel mit einem Tuch abgedeckt an einen warmen Ort stellen und den Teig ca. 1 Stunde gehen lassen.

  4. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestauben und den Teig nach der Ruhezeit darauf gut durchkneten.

  5. Den Teig in 6 Stücke teilen und die Stücke jeweils auf ca. 15 cm Durchmesser ausrollen oder mit den Händen auseinander drücken.

  6. Eine gut beschichtete Bratpfanne erhitzen und mit wenig Olivenöl auspinseln. Nicht zu heiß werden lassen! Die Teiglinge nun auf jeder Seite für ein paar Minuten ausbacken. Ich backe die Brote auf Stufe 6 von 9. Sie dürfen ein wenig Farbe bekommen, sollen aber keine verbrannten schwarzen Flecken haben.

  7. Meine Pfanne braucht zu Beginn nur minimal Olivenöl und für die nachfolgenden Brote ist es gar nicht mehr notwendig. Das kommt bestimmt auf die noch vorhandene Beschichtung an.

  8. Die Pitabrote passen natürlich super zu griechischem Essen, ob kalt oder warm. Auch zu indischen Speisen mögen wir sie gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code