Ciabatta

Ciabatta

Recht einfach zubereitet und super locker. Eignet sich auch sehr gut, um Burger Buns damit zu machen, siehe Foto unten.

Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Zeit zum Rasten 1 Stunde
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 10 Stück
Autor Michi

Zutaten

  • 1/2 Würfel frische Germ alternativ: 1 Pkg. Trockengerm
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Mehl Weizen oder Dinkel
  • 2 TL feines Meersalz
  • 3 EL Olivenöl
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Anleitungen

  1. Die Germ und den Zucker in 150 ml lauwarmem Wasser durch Rühren auflösen.

  2. Das Mehl in eine Rührschüssel geben und die aufgelöste Germ dazu geben.

  3. Weitere  150 ml lauwarmes Wasser, Salz und Olivenöl zum Teig geben und ca. 5 Minuten mit dem Knethaken kneten, bis der Teig geschmeidig ist. Falls notwendig, je nach Konsistenz Wasser oder Mehl dazu geben.

  4. Den Teig in der Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und 40 Minuten bei Zimmertemperatur rasten lassen.

  5. Nach der Teigruhe die Arbeitsfläche bemehlen, denn der Teig ist recht klebrig. Den Teig von mehreren Seiten immer wieder von außen nach innen kneten, sodass eine Kugel entsteht.

  6. Den Teig nun mit den Händen länglich rollen und diesen Strang in ca. 10 Teile schneiden. Wer lieber kleines Jourgebäck machen möchte, halbiert die einzelnen Teile noch einmal.

  7. Je einen Teil mit der Hand zu einem kleinen Rechteck flach drücken. Nun von den kurzen Seiten her je ein Drittel von außen in die Mitte übereinander legen. Somit entstehen längliche Weckerl.
  8. Das Backrohr auf 220°C Ober- und Unterhitze (auch Heißluft ist möglich) vorheizen und eine feuerfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen.

  9. Die Weckerl mit Abstand auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche mit der "Naht" nach unten legen. Noch einmal leicht bemehlen und ev. für 5-10 Minuten wiederholt gehen lassen, oder aber gleich backen.

  10. Die Bleche nacheinander für je ca. 20 Minuten in den Ofen schieben und die Ciabattas goldbraun backen. Wer es eiliger hat, kann mit Heißluft, ebenso bei 220°C zwei Bleche gleichzeitig in den Ofen schieben, dafür die unterste Schiene frei lassen, damit der Dampf besser nach oben kommt.

  11. Für die Burger Buns den Teig in 3-5 Stücke einteilen und rund formen. Ev. ein wenig flach drücken und nach Belieben mit Wasser bepinseln und mit Sesam bestreuen. Nun ebenso wie oben beschrieben backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code