Basilikumpesto light

Basilikumpesto light

Das Pesto ist vielseitig abwandelbar und schnell zubereitet. Es ist eine Alternative zu traditionellem Basilikumpesto, das durch die Zugabe von sehr viel Olivenöl viel fetter ist.

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Portionen 1 Glas, ca. 125 ml
Autor Michi

Zutaten

  • 2 EL Sonnenblumenkerne alternativ Pinienkerne
  • 1 EL gehobelte Mandelblättchen optional
  • 30 g Parmesan alternativ Bergkäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Olivenöl mit der Menge kann experimentiert werden
  • 3 Handvoll frische Basilikumblätter alternativ TK Basilikumblätter
  • 1/2 Zitrone
  • 5 EL Pastakochwasser

Anleitungen

  1. Sonnenblumenkerne und Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett leicht bräunen.

  2. Den Käse in Stücke schneiden, Knoblauchzehe schälen und grob schneiden.

  3. Basilikumblätter abzupfen, waschen und trocken tupfen. Alternativ kann man auch TK Basilikum* verwenden. 

  4. Alle Zutaten in einen Blitzhacker geben, oder mit dem Pürierstab pürieren. Das Öl langsam dazu rinnen lassen und nach Geschmack salzen.

  5. 2 EL Zitronensaft einrühren, damit sich das Pesto nicht bräunlich verfärbt.

  6. Für ein cremiges Pesto zum Schluss noch ca. 5 EL Kochwasser von der Pasta unterrühren.

  7. In ein Glas geben und bis zum Servieren mit einem Deckel verschließen.

  8. Dieses Pesto sollte sofort gegessen werden, da es durch den geringen Ölanteil nicht recht lange haltbar ist.

Rezept-Anmerkungen

*Ich friere immer im Sommer Basilikumblätter ein und habe diese somit den ganzen Winter über für Saucen und Pesto zur Verfügung. Basilikum eignet sich nämlich sehr gut zum Einfrieren und hat auch keine Geschmackseinbußen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code