Wrapteigrezept

Wrapteigrezept

Neues Wrapteigrezept auf diesem Blog! Wir haben wieder einmal eines gefunden, das noch besser ist, als das vorige 😉 . Für alle, denen es wichtig ist, ihre Teige selbst herzustellen. Frei von Zucker und Konservierungsstoffen! 

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Stück
Autor Michi

Zutaten

  • 190 g Weizenmehl alternativ Dinkelmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 - 3/4 TL Salz
  • ca. 100 ml lauwarmes Wasser
  • 4 EL Öl z.Bsp. Raps- oder Sonnenblumenöl

Anleitungen

  1. Das Mehl mit Backpulver und Salz vermengen, Wasser und Öl mit einem Schneebesen oder den Händen unterrühren und alles per Hand auf einer Arbeitsfläche verkneten, sodass ein homogener, nicht klebender Teig entsteht.

  2. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen, und jedes Teigstück zu einer Kugel formen. Diese lässt man ca. 15 min. auf der Arbeitsfläche ruhen und deckt sie dafür mit einem sauberen Geschirrtuch ab.

  3. Nach der Rastzeit die einzelnen Teigstücke sehr dünn mit einem Nudelholz ausrollen. Die Fladen sollen ca. 15-17 cm Durchmesser haben. Mit den Händen kann man die Fladen noch ein bisschen in Form ziehen.

  4. In einer beschichteten Pfanne ist es nicht notwendig, Öl zum Herausbacken zu verwenden. Nacheinander die Fladen auf jeder Seite ca. 1 Minute heraus braten. Sobald sie auf der Oberseite Blasen werfen, mit einem Pfannwender umdrehen. Sie sollen nur wenig Farbe bekommen.

  5. Die Fladen sofort mit einem Stück Alufolie einrollen, damit sie später beim Füllen nicht brechen. Alufolie eignet sich auch zum Warmhalten. Die weiteren Fladen immer wieder zu den bereits Herausgebackenen dazu geben. Alle werden übereinander gestapelt gemeinsam eingerollt.

Wir haben den Teig auch schon mit Vollkornmehl probiert, am besten werden die Fladen trotzdem mit weißem Mehl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*

code