Bohnenstrudel

Bohnenstrudel

Kalt oder warm, ein echter Genuss!

Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 2
Autor Michi

Zutaten

  • 1 Pkg. Strudelteig aus dem Kühlregal

oder Strudelteig selber machen:

  • 200 g glattes Mehl
  • 1/8 l lauwarmes Wasser
  • 2 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Essig ev. Apfelessig
  • 1 EL Butter zum Bestreichen

für die Fülle:

  • 1 Dose weiße Bohnen, 250 g Abtropfgewicht alternativ getrocknete Bohnen über Nacht einweichen
  • 100 g Frischkäse ev. aus Schafmilch
  • 50 g Creme fraiche
  • 1 Handvoll frische Kräuter z.Bsp.: Oregano, Minze, Schnittlauch, Petersilie, Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Majoran
  • Paprikapulver, mild
  • Chiliflocken
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Butter
  • 1 1/2 EL Semmelbrösel

Anleitungen

Für den rasch zubereiteten Strudelteig:

  1. Alle Zutaten für den Teig in einer Küchenmaschine miteinander verkneten. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche (ich habe eine Silikonmatte, die mir im Weiteren auch beim Einrollen hilft) mit einem Geschirrtuch bedeckt für 30 Minuten ruhen lassen. Teig ruht nur, nicht darauf warten, dass er aufgeht 😉 .

  2. Wer sich für einen gekauften Strudelteig entscheidet, sollte diesen jetzt aus dem Kühlschrank nehmen.

Fülle:

  1. Die Bohnen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen und dann in eine Schüssel geben.

  2. Frischkäse und Creme fraiche dazu geben.

  3. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein schneiden, zu den Bohnen geben und ebenso die Gewürze dazu geben. 

  4. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden.

  5. In einer kleinen Pfanne 1 TL Butter zergehen lassen, zuerst die Zwiebel darin anschwitzen, dann den Knoblauch und zuletzt die Brösel kurz mitrösten. Danach alles zur Bohnenmasse geben und gut verrühren. Die Bohnen werden dabei zum Teil zerdrückt.

  6. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn auswalken, oder den fertigen Strudelteig ausbreiten. Mein selbstgemachter Teig war super, aber durch's Backen sehr knusprig und ist somit beim Schneiden gebrochen. Um den Strudel schöner zu präsentieren kann man auch zwei kleine Strudel backen und einzeln auf den Tellern servieren.

  7. Die Fülle auf ca. der Hälfte des Teiges verteilen. Den Rest des Teiges mit zerlassener Butter bestreichen.

  8. Die Seitenränder des Strudelteiges leicht über die Fülle klappen und den Strudel mit Hilfe der Silikonmatte oder eines unter dem Teig liegenden Geschirrtuches von oben nach unten einrollen.

  9. Den Bohnenstrudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, Naht nach unten geben, mit dem Rest der zerlassenen Butter bestreichen und im Rohr bei 180°C ca. 35-40 Minuten backen.

  10. Dazu passt frischer Blattsalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code