Erdnussbutter

Erdnussbutter

Erdnussbutter ohne künstliche Zusatzstoffe und ohne Zucker

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 1 Glas (ca. 300 ml)
Autor Michi

Zutaten

  • ca. 230 g ungesalzene Erdnüsse geröstet (oder selbst rösten)
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Öl Sonnenblumen-, Raps- oder Erdnussöl

Anleitungen

  1. Die Erdnüsse schälen (dauert ein bisschen) oder geschälte kaufen. Dann die ungerösteten Erdnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Öl gleichmäßig von allen Seiten anrösten.

  2. Nach dem Erkalten die Nüsse zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben.
  3. Je kürzer die Masse zerkleinert wird, desto mehr Nussstückchen bleiben erhalten. Ist die Masse zu fest, kann nach Wunsch noch etwas Öl dazu gegeben werden.
  4. Nach dem Mixen ist die Erdnussmasse aufgrund der entstandenen Hitze noch etwas flüssig. Diese kann nun in das Glas gegossen, und im Kühlschrank gelagert werden - fertig ist die selbstgemachte Erdnussbutter! Im Kühlschrank hält sie sich mind. 2 Wochen

  5. Tipps:
  6. Wichtig ist, dass ein starker Mixer verwendet wird, der die Erdnüsse zu einer weichen Masse zerkleinert.
  7. Die Süße kann mit Hilfe von Agavendicksaft je nach Verwendungswunsch gesteuert werden. Für Curry's und dgl. ist es nicht notwendig, die Erdnussbutter zu süßen.

  8. Im Gegensatz zum Fertigprodukt lässt sich diese Version trotz Kühlschrank-Lagerung problemlos und butterweich verstreichen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code