Haferflockencookies, vegan

Haferflockencookies, vegan

Haferflocken in Cookies? Zugegebenermaßen war ich da anfangs ein wenig skeptisch, ob die dann nicht zu trocken schmecken. Aber sie sind echt gut geworden, die gibt es nun öfter bei uns. Danke Manu, für das tolle Rezept!

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 16 Minuten
Gesamtzeit 36 Minuten
Portionen 40 Stück
Autor Michi

Zutaten

  • 150 g Alsan (pflanzl. Margarine)
  • 200 g Zucker nach Geschmack noch weiter reduzieren
  • 1 Pkg. (Bourbon)Vanillezucker
  • 125 ml Kokosmilch aus der Dose keinesfalls ein light-Produkt verwenden
  • 2 EL Kokosette optional
  • 1-2 EL gemahlener Zimt optional
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Haferflocken, Feinblatt
  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g grob gehackte Zartbitterschokolade

Anleitungen

  1. Das Backrohr auf 180°C, Heißluft vorheizen.

  2. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

  3. Mit der Küchenmaschine/oder dem Mixer Alsan und Zucker sehr schaumig rühren. Danach auch Vanillezucker, Kokosmilch, Kokosette, Zimt und Salz dazu rühren.

  4. In einer zweiten Schüssel die Haferflocken, Mehl und Backpulver miteinander vermischen und dann in das Zuckergemisch mit dem Mixer einrühren. 

  5. Die gehackten Schokostücke dazu geben und kurz unterrühren.

  6. Aus dem Teig mit den Händen Kugeln formen, auf zwei Backbleche setzen und etwas flach drücken. Nimmt man ca. 100 g Teig pro Stück, werden es etwa 40 Stück. Die Kekse gehen beim Backen nicht viel auf.

  7. Die beiden Bleche mit den Cookies gleichzeitig ca. 16 Minuten backen, an den Rändern werden sie leicht braun. Nach dem Backen für ca. 10 Minuten auf den Blechen abkühlen lassen.

Tipp:

  1. Die Cookies können mit 2 EL Kakaopulver variiert werden, auch Rosinen eignen sich für eine weitere Variante sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code