Ribiselschnitten

Ribiselschnitten

Sehr gut, aber lasst es euch von eurer Mama backen, da schmeckt's trotzdem immer noch am besten! 😉

Portionen 1 Blech
Autor Michi

Zutaten

Für den Teig:

  • 5 Eier
  • 3 Dotter zusätzlich das Klar wird dann für den Schnee gebraucht
  • 1/8 l Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 1/8 l Wasser oder Multivitaminsaft/od. Orangensaft
  • 1 Biozitrone - die Schale davon
  • 250 g Zucker 200 g reichen
  • 250 g Mehl probiere die Hälfte durch Vollkornmehl zu ersetzen
  • 1/2 Pkg. Backpulver

Für die Schneehaube:

  • 3 Eiklar
  • 210 g Staubzucker mir reichen 180 g
  • 300 g Ribisel, das ist ein Becher mit 1/2 Liter auch eingefrorene Ribisel eignen sich

Anleitungen

Für den Teig:

  1. Ribisel frisch ernten, waschen und von den Stängeln befreien.

  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

  3. Die 5 Eier in eine Rührschüssel geben, von den 3 zusätzlichen Eiern nur den Dotter dazu geben und die 3 Eiklar separat in eine zweite Rührschüssel geben und zur Seite stellen.

  4. Die Eier und Dotter mit dem Zucker schaumig mixen, das dauert 5-8 Minuten.

  5. Öl und Saft oder Wasser einfließen lassen.

  6. Die abgeriebene Zitronenschale, das Mehl und das Backpulver vorsichtig und kurz dazu mixen und den Teig auf dem Backpapier verstreichen.

  7. Den Teig bei 170°C ca. 30 Minuten backen.

Für die Schneehaube:

  1. Die 3 Eiklar mixen und portionsweise den Zucker dazu mixen. Der Eischnee ist fertig, sobald kleine "Zipfel" stehen bleiben, wenn man die Sprudler heraus zieht. 

  2. Ribisel unter den Eischnee heben.

Fertigstellung:

  1. Wenn der Kuchen ca. 30 Minuten gebacken wurde, diesen heraus nehmen und mit dem Ribisel-Eischnee bestreichen. Nun in die Mitte des Backofens schieben und auf Gratinierstufe ca. 10-12 Minuten überbacken. Der Eischnee soll eine leichte Festigkeit haben, wenn man darauf greift und er soll leicht gebräunt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code