Schokomuffins mit Schokostückchen, vegan

Schokomuffins mit Schokostückchen, vegan

Backen ohne Ei funktioniert natürlich. Zugegebenermaßen muss man sich ein bisschen darauf einstellen, dass das süße Gebäck jetzt ein wenig anders schmeckt. Aber mit viel Schokolade ist die (eifreie) Welt dann wieder ganz in Ordnung.

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 12 Stück
Autor Michi

Zutaten

  • 70 g dunkle Schokolade wird geschmolzen
  • 100 g dunkle Schokolade, fein gehackt
  • 100 g Margarine (z. Bsp. Alsan)
  • 100 g Zucker süßer muss es gar nicht sein!
  • 220 ml Pflanzendrink z. Bsp.: Hafer, Reis, Mandel...
  • 40 g Kakaopulver
  • 300 g Mehl (Dinkel oder Weizen)
  • 1 TL Natron
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 150 g Apfelmus* ungezuckert

Anleitungen

  1. 70 g dunkle Schokolade mit der Margarine in einer Metallschüssel oder einem Teller über Wasserdampf schmelzen und dann vom Herd nehmen.

  2. Den Pflanzendrink mit dem Zucker verrühren und dann langsam in die Schokomasse einrühren.

  3. Den Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.

  4. In eine große Rührschüssel werden das Mehl, das Kakaopulver, Natron und Vanillezucker gesiebt und dann miteinander verrührt.

  5. Die flüssige Schokolademischung und das Apfelmus werden in die Mehlmischung eingerührt. Bei veganen Kuchen und dgl. nur kurz mit einem Kochlöffel rühren, langes Mixen schadet dem Teig.

  6. Die gehackten Schokoladestücke unter die Teigmasse heben.

  7. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und die Teigmasse in den 12 Förmchen verteilen.

  8. Die Muffins werden 20 Minuten gebacken.

Rezept-Anmerkungen

*Wer selbst Apfelmus auf Vorrat machen möchte, findet hier mein Rezept dafür:Apfelmus einkochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code