Sushi und Maki

Sushi und Maki

Weil sie so gerne Sushi und Maki isst, hat meine Tochter die Gunst der Stunde genützt, als ich nicht zu Hause war, und sich (und uns) selbst welche zubereitet! Und sie sind ihr sehr gut gelungen!

Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 3 Personen
Autor Gastautor Anna

Zutaten

  • 200 g Sushireis
  • 1 1/2 EL Reisessig
  • 1/2 EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 3 Stück Noriblätter
  • 1 Pkg. Räucherlachs
  • 1 essreife Avocado
  • Wasabi
  • eingelegter Ingwer
  • Sojasauce

Anleitungen

  1. Zuerst die Marinade für den Reis machen.
    Dafür Reisessig, Zucker und Salz aufkochen und köcheln lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Das Ganze abkühlen lassen.

  2. Den Sushireis in einem engmaschigen Sieb so lange auswaschen, bis die Stärke vollkommen ausgewaschen und das Wasser klar ist. Nach Anleitung zubereiten (10 Minuten köcheln und dann 10 Minuten ziehen lassen). 

  3. Den noch warmen Reis in eine Keramikschüssel geben, die Marinade darüber gießen und verrühren.

Für Maki:

  1. Die Noriblätter in der Mitte auseinander schneiden und auf eine Bambusmatte legen. Den fertig gekochten Reis ca. 1/2 cm dick darauf verstreichen, am oberen Rand 2 cm frei lassen. Je nach Belieben nicht zu dick belegen, zum Beispiel mit Lachs oder einem Streifen Avocado.

  2. Mit Hilfe der Bambusmatte einrollen, dabei die Fülle in Richtung Mitte drücken. Den frei gelassenen Rand mit etwas Wasser bestreichen und die Rolle damit zusammen kleben.
  3. Ein scharfes Messer in Essigwasser tunken und ca. 3 cm lange Stücke herunter schneiden.

Für Sushi:

  1. Den Reis mit den Händen zu ca. 5 cm langen Strängen formen und ein Stück Lachs darauf legen. Mit einem dünnen Streifen Noriblatt umwickeln, so dass das Ganze nicht auseinander fällt.

  2. Dazu passt Wasabi, eingelegter Ingwer und Sojasauce.

Wichtig: 1 Person sollte pro Woche nicht mehr als 1 Noriblatt essen, da es sehr jodhaltig ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code