Feigen-Joghurtdessert

Feigen-Joghurtdessert

Was für ein Glück, dass die Feigensaison heuer noch immer kein Ende genommen hat. 

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Michi

Zutaten

  • 100 g Mandeln alternativ: Walnüsse
  • 100 g Datteln, ohne Stein
  • 500 ml Joghurt für Kuhmilchallergiker z. Bsp.: Schafjoghurt
  • 1 TL Vanillezucker, selbstgemacht*
  • 4 frische Feigen oder mehr
  • 2 EL geriebene Nüsse optional

Anleitungen

  1. Ungeschälte Mandeln und Datteln so lange miteinander vermahlen, bis die Masse klebrig wird. Für die Deko pro Glas 2-3 kleine Kugeln aus der Mandelmasse formen und beiseite stellen.

  2. Den Rest der Mandel-Dattelmischung auf die Gläser aufteilen und am Glasboden mit einem kleinen Löffel fest andrücken. Das Joghurt mit dem selbstgemachten Vanillezucker vermixen und in die Gläser füllen.

  3. Für die Deko ein paar grob geriebene Nüsse auf das Joghurt streuen, die Feigen halbieren und mit den vorbereiteten Mandel-Dattel-Kugeln garnieren.

  4. Dieses Dessert eignet sich auch als Frühstück sehr gut. dafür würde ich die Mandel-Dattelmischung aber nur locker ins Glas bröseln, ohne sie am Boden des Glases fest anzudrücken.

Rezept-Anmerkungen

*Hier findest du die Anleitung zum Selbermachen und Wissenswertes zum Thema Vanillezucker vs. Vanillinzucker

Macarons

Macarons mit Brombeer-Obersfüllung

Weil meine Tochter sie so gerne mag, haben wir einen Regentag genützt, um diese kleinen Köstlichkeiten wieder mal zu machen. 

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 4 Blech
Autor Michi

Zutaten

  • 4 Eiweiß
  • 300 g Staubzucker 250 g reichen auch
  • 1 TL Lebensmittelfarbe aus der Tube
  • 125 g Mandeln im Ganzen oder schon gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 l Schlagobers
  • 4 EL Brombeermarmelade

Anleitungen

  1. 2 Backbleche mit Backpapier oder Dauerbackfolie belegen.

  2. Die Mandeln sehr fein mahlen, grobe Stücke entfernen.

  3. Die 4 Eiweiß mit der Hälfte des fein gesiebten Staubzuckers und der Lebensmittelfarbe (wir haben diesmal blau genommen, auch wenn die Farbe nach dem Backen eher grün aussieht) in einer Rührschüssel bei hoher Geschwindigkeit sehr schaumig schlagen. Den restlichen Staubzucker dazu geben und die Masse weiter sehr steif schlagen.

  4. Salz und gemahlene Mandeln bei geringer Geschwindigkeit vorsichtig unterheben.

  5. Den Backofen auf 160°C vorheizen.

  6. Die Schneemasse entweder in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen, oder mit einem kleinen Löffel weiter arbeiten. Auf die Bleche Kreise (ca. 3 cm Durchmesser) dressieren, oder eben mit dem Löffel machen. Genug Abstand zwischen den Kreisen lassen, sie rinnen ev. noch ein wenig auseinander. Die Masse reicht für ca. 4 Backbleche. Immer zwei volle Bleche gemeinsam backen.

  7. Im Backrohr ca. 15-17 Minuten backen. Die Macarons sollen sich gut vom Backpapier lösen lassen.

  8. Macarons abkühlen lassen. Die folgende Creme weicht die Macarons nach einigen Stunden recht auf, daher sollte sie erst ca. 1 Stunde vor dem Servieren zwischen 2 Macarons gestrichen werden.

  9. Schlagobers halbfest schlagen und dann die Marmelade untermixen. Ich habe Brombeermarmelade* genommen, da sie so eine angenehm säuerliche Note hat. Auch Ribiselmarmelade oder Heidelbeermarmelade passen sicher gut als Alternative.

  10. Die Obers-Marmeladenmischung kann man sofort verwenden oder aber auch zugedeckt in den Kühlschrank stellen und herausnehmen, sobald man die Macarons bestreichen möchte.

Rezept-Anmerkungen

Hier das Rezept meiner vielseitig verwendbaren Brombeermarmelade

Brombeercreme

Brombeercreme

Diese Creme eignet sich als lockeres Dessert zum Löffeln, kann aber auch als Fülle für Rouladen oder Torten zubereitet werden.

Vorbereitungszeit 6 Minuten
Portionen 5
Autor Michi

Zutaten

  • 250 ml Schlagobers
  • 250 g Topfen mager oder 10% Fett
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 240 g Brombeermarmelade*
  • 1 Handvoll Mandelblättchen zum Dekorieren
  • 1 Handvoll Minzeblätter zum Dekorieren

Anleitungen

  1. Das Schlagobers in einem hohen Gefäß fest schlagen.
  2. In einer zweiten Rührschüssel den Topfen mit dem Vanillezucker und der Brombeermarmelade verrühren.
  3. Das Schlagobers unter die Topfencreme heben oder ganz kurz dazu mixen.

  4. Die Creme mit einem Löffel in Gläser füllen. Die von mir verwendeten Gläser haben 175 ml Fassungsvermögen, die Creme hat für 5 Portionen gereicht. 

  5. Wenn frische Brombeeren zur Verfügung stehen, kann man als Topping Brombeeren pürieren und oben auf die Creme geben, bevor man nach Lust und Laune fertig dekoriert. Mandelblättchen und ein Minzeblatt machen sich sehr gut.

  6. Die Creme kann super vorbereitet werden, unbedingt im Kühlschrank kühlen und erst kurz vor dem Servieren dekorieren.

  7. Als Füllung für eine Roulade** reicht die halbe Menge der Creme.

Rezept-Anmerkungen

*Hier findet ihr meine selbstgemachte Brombeermarmelade

**Und hier geht es zur schnell gemachten Brombeerroulade

Himbeer-Joghurt Eis in der Eismaschine

Himbeer-Joghurt Eis in der Eismaschine

Wir haben nur eine kleine Eismaschine, aber wir lieben es, unser Eis selbst herzustellen. Ohne Konservierungsstoffe, ohne Farbstoffe... so schmeckt Fruchteis auch meiner Tochter!

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 35 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Michi

Zutaten

  • 170 g frische Himbeeren alternativ: TK Himbeeren
  • 125 ml Joghurt ev. Schafmilchjoghurt
  • 1 EL Creme Vega oder Schlagobers optional
  • 1 EL Staubzucker nach Bedarf mehr

Anleitungen

  1. Wer es sehr fein mag, kann die gewaschenen Himbeeren vorher passieren, damit keine Kerne drinnen sind. Wir mögen es aber sehr gerne mit Kernen. 

  2. Alle Zutaten in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab pürieren und dann in die Eismaschine füllen. Das Eis laut Gebrauchsanweisung zubereiten, bei unserer Eismaschine, die keinen abnehmbaren Kühlakku hat, dauert das ca. 1 1/2 Stunden. Es gibt sicher flottere Geräte 😉 !

Schokosouffle im Dampfgarer

Schokosouffle im Dampfgarer

Super schnell gemacht, ein traumhaft gutes Dessert!

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 2 Personen
Kalorien 285 kcal
Autor Michi

Zutaten

  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Weizenvollkornmehl alternativ Dinkelvollkornmehl
  • 20 g braunen Zucker gerne auch 3-5 g weniger
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 50 g Sauerrahm alternativ Creme Vega
  • 1 kleine Prise Salz
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 Stück Zartbitterschokolade alternativ Vegane Schokolade

Anleitungen

  1. Den Dampfgarer ev. auf 85°C vorheizen.
  2. Alle Zutaten miteinander verrühren und auf zwei Kaffeetassen oder 2 Souffleschälchen verteilen.
  3. Je 1 Stück Schokolade in den Teig drücken.
  4. Die Tassen in einen ungelochten Behälter stellen und in den Dampfgarer schieben.
  5. Bei 85°C für 20 Minuten dämpfen.
  6. Kurz überkühlen lassen und sofort genießen.
  7. Als Topping macht sich noch ein Tupfen Schlagobers mit frischen Beeren gut.
Nutrition Facts
Schokosouffle im Dampfgarer
Amount Per Serving
Calories 285
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Erdbeer-Joghurt Dessert im Glas

Erdbeer-Joghurt Dessert im Glas

Super am Vortag vorzubereiten. Mit passenden Deckeln lässt sich dieses erfrischende Dessert im Kühlschrank platzsparend stapeln.

Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 12 Gläser à 165 ml
Autor Michi

Zutaten

  • 400 g Erdbeeren
  • 1 EL Zucker
  • 300 ml Schlagobers
  • 320 g Joghurt natur
  • 200 g Ricotta
  • 120 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 8 Blatt Gelatine
  • 6 EL Zitronensaft

Anleitungen

  1. Die Erdbeeren waschen und putzen und gemeinsam mit dem Esslöffel Zucker pürieren.
  2. Joghurt, Ricotta, Vanillezucker und Zucker in eine Schüssel geben.

  3. Die Blattgelatine 5 Minuten in eine Schüssel mit kaltem Wasser einlegen.
  4. Währenddessen das Schlagobers schlagen und dann in der anderen Schüssel die vorbereiteten Zutaten rund um das Joghurt kurz mixen.

  5. Den Zitronensaft in einem kleinen Topf erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Herd abschalten, sobald man die Gelatine zum Zitronensaft dazu gibt. Einen Esslöffel von der Joghurtmasse unter die geschmolzene Gelatine rühren, damit sie ein wenig abkühlt, bevor man sie unter die restliche Joghurt-Ricotta Masse mit dem Mixer kurz einrührt.
  6. Dann auch das Schlagobers kurz mit dem Mixer unterheben.
  7. Ca. die Hälfte der Joghurtmasse mit einem Löffel in die sauberen, vorbereiteten Gläser füllen und gut zum Rand hin verteilen, ohne den Rand anzupatzen. Unter die andere Joghurtmasse ca. die Hälfte der pürierten Erdbeeren rühren. So viel nehmen, dass diese Masse sich farblich ein wenig von der hellen Masse abhebt, sie soll leicht rosa sein. (Bei mir sieht man zu wenig Farbunterschied.)
  8. Nun die rosa Joghurtmasse wieder mit einem Löffel auf der weißen verteilen und gerade streichen.
  9. Obendrüber die Erdbeersauce leeren, sodass keine Creme durchschaut.
  10. Die Gläser im Kühlschrank für mindestens zwei Stunden kühlen, sie können aber auch über Nacht im Kühlschrank auf ihren Auftritt warten.
  11. Wer will, dekoriert das Dessert kurz vor dem Servieren noch mit einer frisch aufgeschnittenen Erdbeere und einem Minzblatt.

Schaumrollen im Glas

Schaumrollen im Glas


Portionen 12 Gläser à 165 ml
Autor Michi

Zutaten

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 12 große Schaumrollenformen

Eischnee

  • 1 Eiklar
  • 70 g Staubzucker

Anleitungen

  1. Den Blätterteig ca. 20 Minuten vor Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen. Dann auf einer Arbeitsplatte auseinander gerollt auflegen, die Längsseiten sind oben und unten. 

  2. Von oben nach unten in 12 ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Backrohr auf 180°C vorheizen.

  3. Die Schaumrollenformen etwas einfetten und die Blätterteigstreifen überlappend darüber wickeln. Dabei ganz oben beginnen.

  4. Immer 6 Schaumrollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ev. die beiden Bleche hintereinander bei 180°C für ca. 22-25 Minuten backen. Sie sollen leicht gebräunt sein.

  5. Noch heiß am unteren Ende mit einer Kombizange halten, die Teigrolle vorsichtig mit einem Tuch halten und die Rolle durch drehen aus dem Teig ziehen.

  6. Wenn die Teigrollen alle ausgekühlt sind, den Eischnee zubereiten. Dafür das Eiklar über wenig Wasserdampf so lange mixen, bis es beginnt, etwas fest zu werden und den Zucker partienweise dazu mixen. Der Schnee ist dann fertig, wenn kleine Zipfel des Eischnees stehen bleiben, sobald man die Sprudler herauszieht.

  7. Nun die Schaumrollen brechen und in kleinen Stücken in die Gläser füllen.

  8. Den Eischnee in einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen und kreisförmig auf den Schaumrollenbruch dressieren, so, dass ein kleiner Berg entsteht. Oben ein etwas größeres Stück Schaumrolle darauf setzen.

  9. Ach ja... natürlich können die Schaumrollen auch auf ganz altbewährte Weise gefüllt werden. Aber das kennt ja schon jeder 😉

Rezept-Anmerkungen

Wie es zu den Schaumrollen im Glas kam, erzähle ich euch im Artikel: Not macht erfinderisch

Schoko-Panna-Cotta mit Orangensauce

Schoko-Panna-Cotta mit Orangensauce

Herrlich schokoladig mit einem herben Orangengeschmack.

Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 4
Autor Michi

Zutaten

  • 125 ml Schlagobers
  • 125 ml Quimiq klassik
  • etwas Zucker optional
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Schuss Rum optional
  • 50 g Vollmilchschokolade
  • 70 g Zartbitterschokolade

Für die Orangensauce

  • 2 Orangen
  • 100 ml Orangensaft
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker

Anleitungen

  1. Die Hälfte des Schlagobers und Quimiqs aufkochen und ev. mit etwas Rum, nach Geschmack Zucker und Vanillezucker abschmecken.

  2. In die Masse die gehackte Vollmilchschokolade einrühren und in vier kleine Gläser abfüllen. Mindestens 30 Minuten kalt stellen, damit die Masse leicht anziehen kann.

  3. Nach den 30 Minuten den Vorgang wiederholen, diesmal die Zartbitterschokolade einrühren. Nun auf die gestockte erste Schicht geben.

  4. Falls die Gläser noch nicht hoch genug angefüllt sind, ev. den Vorgang ein drittes Mal wiederholen, diesmal wieder mit Vollmilchschokolade. Wieder 30 Minuten stocken lassen.

  5. Orangen schälen und in Stücke schneiden. Die Abschnitte etwas auspressen und zum Orangensaft geben. Diesen kurz aufkochen lassen, mit dem Puddinpulver abbinden (Puddingpulver zuerst in 1 EL kaltem Orangensaft verrühren) und den Vanillezucker dazu geben. Nochmals durchkochen. Dann die Orangenstücke dazu geben.

  6. Auskühlen lassen und als Topping auf die Schoko-Panna Cotta geben.

Baklava

Baklava

nicht so süß, wie gekauftes Baklava, daher auch für Baklavaneulinge geeignet

Gericht Dessert
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 1 Blech
Autor Michi

Zutaten

  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Haselnüsse
  • 100 g Mandeln
  • 50 g Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 180-200 g Butter
  • 400-450 g Yufkateig Kühlregal
  • Außerdem
  • 200 g Zucker
  • 160 g Honig
  • 200 ml Wasser
  • ½ Zitrone den Saft davon
  • 30 g Pistazien gehackt

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausbreiten und auf mittlerer Schiene ca. 8 Minuten rösten.
  3. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen, anschließend in der Küchenmaschine zerhacken bis sie relativ fein sind und mit Zucker und Zimt vermischen.
  4. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und abkühlen lassen.
  5. Für das Baklava idealerweise eine Backform in der Größe von ca. 42 x 29 cm wählen, oder einen Backrahmen auf einem Backblech verwenden.

  6. Die Yufkablätter aus der Verpackung nehmen, die Form darauf stellen und die Yufkabblätter nun auf die passende Größe zuschneiden.
  7. Nun folgendermaßen schichten - ein Yufkablatt in die Form legen, mit etwas Butter beträufeln, das nächste Blatt darauf legen, wieder mit Butter beträufeln. Insgesamt besteht jede Schicht aus 5-6 Yufkablättern.
  8. Nun ⅓ der Nussmischung darauf verteilen.
  9. Ein Yufkablatt darauf legen, mit Butter beträufeln/bzw. bestreichen und so die nächste Schicht à 5-6 Blätter machen.

  10. Mit dem Rest der Nüsse, den Blättern und der Butter genau so verfahren.
  11. Zum Schluss solltet ihr noch ca. 6-7 EL Butter übrig haben.
  12. Insgesamt habt ihr nun 4 Schichten (à 5-6 Blätter) Yufka und 3 Schichten Nuss.
  13. Mit einem scharfen Messer in Quadrate oder Rauten schneiden. Das erfordert ein bisschen Fingerspitzengefühl.
  14. Den Rest der Butter über das letzte Teigblatt streichen und nun für ca. 22-25 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene backen.

  15. Die Oberfläche sollte schön gebräunt sein.
  16. In der Zwischenzeit den Sirup herstellen. Dazu den Zucker, den Honig und das Wasser in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nun den Saft der Zitrone dazugeben.
  17. Das Baklava sofort, nachdem es aus dem Ofen kommt, mit dem heißen Sirup übergießen. Dabei darauf achten, dass überall Sirup hinkommt.

  18. Mit den Pistazien bestreuen und ca. 3-4 Stunden (besser über Nacht) durchziehen lassen.

Karamellisierte Birne mit Nüssen und Honig

Karamellisierte Birne mit Nüssen und Honig

Portionen 4 Personen
Autor Gastautor Gabi

Zutaten

  • 4 Stk Williams Christ Birnen
  • 100 g Honig
  • 100 ml Weißwein
  • 50 g Pistazien
  • 50 g Walnüsse
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g Mandeln
  • 2 EL Nussöl
  • 100 g Marzipan
  • 40 ml Amaretto
  • 50 g Nuss Nougat

Anleitungen

  1. Weißwein und Honig miteinander aufkochen.

  2. Die Birnen schälen, halbieren und mit einem Kugelausstecher oder Löffel aushöhlen, sodass ca. 1 cm Wandstärke bleibt. Die halbierten und ausgehöhlten Birnen mit der flachen Seite nach oben nebeneinander in eine Auflaufform setzen und mit dem Honig-Weißwein-Sirup begießen.

  3. Die Nüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne mit dem Nussöl anrösten.
  4. Die gerösteten Nüsse mit Marzipan und Amaretto gemeinsam verkneten. Diese Füllung auf die halbierten Birnen mit einem Esslöffel in Form von kleinen Nocken verteilen.

  5. Die Birnen im Rohr bei 140 Grad ca. 50 Min. garen, z.B. mit Programm feuchte Heißluft. (Die Garzeit hängt vom Reifegrad der Birnen ab, bei weicheren Birnen kürzere Garzeit!)

  6. Nach der Garzeit die Birnen auf Tellern anrichten. Den Honigsirup aus der Auflaufform in einem Topf aufkochen und mit dem Nougat zu einer sämigen Sauce verrühren. Die Sauce dann kreisförmig um die Birnen herum träufeln.

Rezept-Anmerkungen

Dieses Dessert ist ein spektakulärer Nachtisch! Es passt auch gut eine Schokosauce aus dunkler Schokolade anstatt des Nuss Nougats.
Gutes Gelingen!