Grünkernsalat mit Tofu und Granatapfel

Grünkernsalat mit Tofu und Granatapfel

Meine Tochter liebt Günkern. So gilt es erfinderisch zu sein, damit in der Mittagspause für Abwechslung gesorgt ist und gleichzeitig der Hunger gestillt wird. Der Grünkern könnte natürlich auch durch Einkorn, Bulgur oder Couscous ersetzt werden. An den Tofu haben wir uns auch vorsichtig herangewagt, doch jetzt haben wir eine Geschmacksrichtung nach Töchterleins Vorlieben gefunden, somit baut sie Tofu nun hin und wieder gerne in div. Mahlzeiten ein. Die Zubereitungszeit in der Früh wird sehr verkürzt, wenn der Grünkern am Vortag gekocht und dann im Kühlschrank aufbewahrt wird und auch die Granatapfelkerne schon tags zuvor herausgelöst werden.

Portionen 1 Person
Autor Michi

Zutaten

Grünkern kochen:

  • 100 g Grünkern
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Wasser
  • 1 Prise Kreuzkümmel (Samen oder gemahlen)

weitere Zutaten für den Salat:

  • 3 EL Granatapfelkerne
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • 1 EL Rosmarinnadeln
  • 1 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 1 Prise Meersalz
  • ca. 70 g Tofu Curry-Mango alternativ eine andere Geschmacksrichtung

für das Dressing:

  • 1 daumendickes Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Spritzer frisch gepresste Zitrone
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Wasser

Anleitungen

Grünkern kochen (am Besten schon am Vortag!):

  1. Grünkern in einem Sieb gut durchwaschen, ein- zwei mal abseihen und dann noch einmal waschen. Entweder mit der doppelten Menge Wasser über Nacht einweichen (es verkürzt sich dann die Kochzeit um etwa die Hälfte) oder gleich verwenden. Falls Grünkern über Nacht eingeweicht wird, das Einweichwasser als Kochwasser verwenden.

  2. In einem Topf Olivenöl erhitzen, die Kreuzkümmelsamen kurz anbraten und Grünkern (ohne Wasser) dazu geben. Heiß werden lassen, Wasser und Salz nun hinzu geben, aufkochen, und zugedeckt auf niedriger Flamme 40 Minuten (wenn schon über Nacht eingeweicht, dann 20 Min.) köcheln lassen.

Salat Fertigstellung:

  1. Die Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit Rosmarinnadeln und Meersalz bestreuen und mit ein wenig Öl beträufeln. Bei 200°C für 30 Minuten ins Rohr schieben.

  2. Den Granatapfel vierteln. In eine Schüssel so viel Wasser geben, dass die Viertel damit bedeckt sind. Unter Wasser die Kerne aus dem Granatapfel mit den Fingern herauslösen. Das verhindert eine danach rot gepunktete Küche 😉 .

  3. Den Tofu in Würfel schneiden, nicht allzu klein, damit er nicht zerbröselt.

  4. Den abgekühlten Grünkern in eine Schüssel geben, mit abgekühlten Süßkartoffelwürfeln, Granatapfelkernen und Tofu belegen.

Zubereitung des Dressings:

  1. Alle Zutaten für das Dressing (außer Olivenöl) in einen Food Processor geben, und das Olivenöl während des Verarbeitens langsam dazu geben. Die Zutaten können auch mit einem Pürierstab in einem hohen Gefäß zerkleinert werden.
  2. Wird der Salat nicht sofort, sondern erst ein paar Stunden später gegessen, das Dressing in ein kleines Gefäß umfüllen und erst dann über den Salat geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code