Topfentorte mit Mürbteig

Topfentorte mit Mürbteig

In Deutschland Käsekuchen, bei uns Topfentorte, da oder dort auf jeden Fall ein voller Genuss! Diese Topfenmasse kommt ganz ohne Butter aus, das macht sie noch ein Stück luftiger und flaumiger.

Portionen 1 Torte mit 26 cm Durchmesser
Autor Michi

Zutaten

Für den Mürbteigboden:

  • 230 g Dinkelmehl
  • 70 g Dinkelvollkornmehl
  • 180 g Butter/Margarine
  • 80 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für die Topfenmasse:

  • 3 Pkg. Magertopfen
  • 4 Eier
  • 1/4 l Milch
  • 8 EL Staubzucker
  • 1 TL Zitronenabrieb von einer Bio Zitrone
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Pkg. Vanillepudingpulver

Anleitungen

Mürbteig:

  1. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben, wobei die Butter in Stücke geschnitten dazu gegeben wird. Alles miteinander verkneten und 1/2 Stunde in Klarsichtfolie gewickelt im Kühlschrank rasten lassen.

  2. Inzwischen eine Springform mit ca. 26 cm Durchmesser vorbereiten. Dafür den Boden mit Backpapier belegen, den Tortenring darauf legen und zu machen, sodass das Papier gut fixiert ist. Nun den Ring mit Butter oder Margarine einfetten, den Übergang vom Boden zum Ring besonders gut einfetten und dann bemehlen.

Topfenmasse:

  1. 10 Minuten, bevor der Mürbteig ausgerastet ist 😉 , die Eier in Klar und Dotter trennen. Die Eiklar zu steifem Schnee schlagen und die Dotter in einer 2. Rührschüssel mit allen anderen Zutaten cremig mixen.

  2. Den Schnee unter die Topfenmasse heben.

Fertigstellung:

  1. Auf einer Arbeitsfläche, am besten auf einem Backpapier, den Mürbteig mit einem Nudelholz ausrollen. Wenn man die Springform darüber hält, sollte der Teig 5-8 cm rundherum größer sein.

  2. Nun das Backrohr bei Ober- und Unterhitze mit 180°C vorheizen.

  3. Mit Hilfe des Backpapiers den Teig rasch und zentriert in die Form klappen. Den Teig am Boden und am Rand vorsichtig fest drücken, der Rand sollte nicht über die Form hinausstehen. Ist das der Fall, zupft man Überstehendes einfach weg. Die Reste können später als flache Kekse neben der Torte mitgebacken werden.

  4. Nun nur noch die Topfenmasse auf dem ungebackenen Mürbteig verteilen und so gut es geht glatt streichen.

  5. Die Torte wird nun 1 Stunde gebacken. Sie darf getrost ein wenig Farbe bekommen.

  6. Torte vollkommen auskühlen lassen, bevor sie angeschnitten wird und dann im Kühlschrank aufbewahren.

  7. Dazu passen nach Saison natürlich ganz wunderbar frische Beeren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code