Zitrone für den Glashaussalat

Viele Blattsalate wie Vogerlsalat, Spinat, Endivie, Kopf- oder Eissalat enthalten im Winter höhere Mengen an Nitrat. Nitrat ist zwar nicht giftig, im Körper kann daraus aber Nitrit entstehen, das an der Bildung von krebserregenden Nitrosaminen beteiligt ist. Beim Salat enthalten vor allem Blattstiele, große Blattrippen und äußere Blätter Nitrat. Diese Pflanzenteile sollte man daher entfernen. 

Bei Freilandsalat wird durch die höhere Sonneneinstrahlung die Umwandlung von Nitrat in Pflanzeneiweiß begünstigt. Daher ist dieser zu bevorzugen.

Wenn dies witterungsbedingt nicht möglich ist, dann ist es gut zu wissen, dass Vitamin C die Umwandlung von Nitrat in Nitrit bremst.

Zitronensaft im Salat, frischer Paprika, oder ein Glas Orangensaft zum Essen dazu helfen somit der Gesundheit mehr, als man sich vielleicht bewusst ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code