Schaumrollen im Glas

Schaumrollen im Glas


Portionen 12 Gläser à 165 ml
Autor Michi

Zutaten

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 12 große Schaumrollenformen

Eischnee

  • 1 Eiklar
  • 70 g Staubzucker

Anleitungen

  1. Den Blätterteig ca. 20 Minuten vor Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen. Dann auf einer Arbeitsplatte auseinander gerollt auflegen, die Längsseiten sind oben und unten. 

  2. Von oben nach unten in 12 ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Backrohr auf 180°C vorheizen.

  3. Die Schaumrollenformen etwas einfetten und die Blätterteigstreifen überlappend darüber wickeln. Dabei ganz oben beginnen.

  4. Immer 6 Schaumrollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ev. die beiden Bleche hintereinander bei 180°C für ca. 22-25 Minuten backen. Sie sollen leicht gebräunt sein.

  5. Noch heiß am unteren Ende mit einer Kombizange halten, die Teigrolle vorsichtig mit einem Tuch halten und die Rolle durch drehen aus dem Teig ziehen.

  6. Wenn die Teigrollen alle ausgekühlt sind, den Eischnee zubereiten. Dafür das Eiklar über wenig Wasserdampf so lange mixen, bis es beginnt, etwas fest zu werden und den Zucker partienweise dazu mixen. Der Schnee ist dann fertig, wenn kleine Zipfel des Eischnees stehen bleiben, sobald man die Sprudler herauszieht.

  7. Nun die Schaumrollen brechen und in kleinen Stücken in die Gläser füllen.

  8. Den Eischnee in einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen und kreisförmig auf den Schaumrollenbruch dressieren, so, dass ein kleiner Berg entsteht. Oben ein etwas größeres Stück Schaumrolle darauf setzen.

  9. Ach ja... natürlich können die Schaumrollen auch auf ganz altbewährte Weise gefüllt werden. Aber das kennt ja schon jeder 😉

Rezept-Anmerkungen

Wie es zu den Schaumrollen im Glas kam, erzähle ich euch im Artikel: Not macht erfinderisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code